Supervision ist mehr als nur ein muss

   was ist Supervision

      Supervision ist eine Form der Beratung zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher und ehrenamtlicher Arbeit. Sie dient 

      der Reflexion über personale, interaktive, inhaltliche und organisatorische Aspekte.

      Supervision schaut "von oben drauf" und befördert das Verständnis für das eigene berufliche Tun. In der Supervision gibt es die  

      Möglichkeit, den Blick auf die täglichen Herausforderungen und Konflikte aber auch auf gelungene Zusammenarbeit, gute Ressourcen

      und das Ziel der Arbeit zu richten.  Sie kann helfen, komplexe Situationen zu analysieren und deren Bearbeitung zu erleichtern. Sie

      bedient sich dabei unterschiedlicher Methoden. 

   DIE ZIELE EINER Supervision

  • Klärung der eigenen Aufgaben in schwierigen Situationen

  • Verbesserung der Kommunikation

  • Konstruktive Bearbeitung von Konflikten

  • Höhere Zufriedenheit und Motivation

  • Stressreduktion und Entlastung

  • Erweiterung der fachlichen Kompetenz

       Supervision ist ein wirkungsvolles Instrument der beruflichen und der persönlichen Weiterbildung und der Teamentwicklung.

   wann ist eine Supervision sinnvoll

      Sie haben den Wunsch nach:

  • Entlastung 

  • Teamentwicklung 

  • Bearbeitung vorhandener Konflikte  

  • Schaffung von mehr Verbindlichkeit 

  • Verbesserung der internen Kommunikation 

  • Vorbereitung auf anstehende Veränderungen 

  • Verbesserung der MitarbeiterInnenzufriedenheit  

  • Klärungen für die Anpassung organisatorischer Rahmenbedingungen 

   DAS Erwartet SIE

  • EINZELSUPERVISION:

       Ziele sind meist Klärung der beruflichen Rolle, Weiterentwicklung der Persönlichkeit und die Erweiterung des Handlungsspielraumes.

  • FALLSUPERVISION:

       Hier werden inhaltliche Fragen zu Fällen bearbeitet, sowie die jeweilige Rolle und deren qualitative Ausgestaltung reflektiert.

  • TEAMSUPERVISION:

       Im Mittelpunkt steht die Verbesserung der Arbeitsbeziehungen und Kommunikationsmuster in einem Team oder einer Arbeitsgruppe.

  • GRUPPENSUPERVISION:

       TeilnehmerInnen aus verschiedenen Arbeitsbereichen kommen zu gemeinsamen Fallbesprechungen zusammen. Die    

       Wahrnehmungsfähigkeit wird so durch die anderen Sichtweisen erweitert und nicht durch Konkurrenzdruck eingeschränkt.

WER LEBENDIGKEIT LEBEN WILL BRAUCHT KLARHEIT, RAUM FÜR NEUES UND EINE VISION, DIE ER VERFOLGEN KANN.

SILKE ROCZEN